Konfliktmanagement

Hinter Konflikten stecken Energien – Konflikte konstruktiv angehen

In Einzelgesprächen, in Teams, in Gruppen und Gremien gibt es Situationen, die spannungsgeladen sind, in denen die Beteiligten entweder wie gelähmt erscheinen, oder massiv und lautstark oder versteckt Angriffe geäußert werden. Nicht bearbeitete Konflikte binden wertvolle Energien und die Arbeitsfähigkeit leidet darunter.
Auch die Leitung ist selbst manchmal in Konflikte verwoben und möchte diese Situationen konstruktiv lösen.

Vermeiden lassen sich solche Störungen und Konflikte im Miteinander nicht, aber es gibt Möglichkeiten, sie produktiv zu bearbeiten, Beschwerden zu entschärfen und die Energien, die in den emotional aufgeladenen Gesprächen stecken, für mehr Motivation zu nutzen.

Die Teilnehmer/innen erlernen Grundregeln für die Bearbeitung von verschiedenen Konfliktsituationen

  •     “Ich werde angegriffen”
  •     “Ich habe selbst einen Konflikt, den ich ansprechen und klären will”
  •     “Ich bin neutral und bin gefragt zu moderieren”

 

Sie lernen Regeln und Verfahren kennen, um die verschiedenen Konfliktsituationen aufzugreifen und ein Konfliktgespräch so zu führen, dass sich der Konflikt nicht verschärft, sondern die Spannungen erst einmal abgebaut werden, um dann zu klären, was die Konfliktpartner verletzt hat und wie man zukünftigen Konfliktsituationen vorbeugen kann. Die Teilnehmer/innen setzen sich mit ihren persönlichen Konfliktmustern auseinander und können ihre Stärken und Schwächen erkennen. Sie erhalten Informationen zum Hintergrund und zur Dynamik von Konflikten in Gruppen und Teams.