Aktuelles

Der Rote Faden – dem Leben Richtung gebenIMG_1947
Wandercoaching in der Eifel vom 4. – 6. Juli 2016

Gedanken eines Teilnehmers

Kein Spaziergang
Wandern 
in mich gehen
Schritt für Schritt
und etwas weiter noch mir begegnen 
im Gegenüber
Schritt für Schritt 
ein Wechselspiel
Gedankenspiel geerdet
 auf festem Grund 
mit weitem Blick
bisweilen 
über Berg und Tal
 ins Grün 
auch in meines
bergauf
 bergab 
eine Last auf den Schultern
 an die ich mich gewöhne
die ich gut tragen kann
das selbst gewählte Notwendige für diese TageIMG_1956
ankommen
ausstrecken
aufbrechen
 in Bewegung sein in der Natur 
aus ihr schöpfend atmen

Wandercoaching
Wandernd coachen
Coachend wandern ohne Couch
auf eigenen Füßen
und eigene Gefahr
Achtung Hochspannung!
Wanderndes Gottesvolk von Jesus gecoacht ohne Couch
auf Feldbetten eher
mit einem Schluck Wasser Selters statt Sekt 
und Blasen an den Füßen
ein Kreuz mit dem Kreuz
den Beinen nach dem Aufstehen

Coachingzone
Mich aussetzen
diesem abgegrenzten Bereich
eingrenzen 
konzentrieren
das Spiel von außen betrachten
den Überblick gewinnen
eine neue Strategie entwickeln
Handlungsmuster entdecken
 damit ich neue Impulse setzen kann

© Markus Henz, 05.07.2016


Wandercoaching von Meschede nach Attendorn 15. – 18. Juni 2015

Eine kleine Gruppe macht sich von Meschede aus auf den Weg. Es geht darum, sich der eigenen Berufung zu vergewissern, die Palette der eigenen Angebote genauer zu betrachten und Schwerpunkte für die zukünftige Arbeit im großen pastoralen Raum zu setzen, in denen die eigenen Begabungen und Talente noch deutlicher zum Ausdruck gebracht werden können. Es geht um Zeitplanung, Strukturierung der Arbeit und darum, den Blick zu schP1070668ärfen für das Wichtige, für das was „dran“ ist. Sich nicht in dem NotwendigeP1070661n zu verlieren, das unnötige Ressourcen raubt. Am Morgen lesen wir das Tagesevangelium. Jeder und jede nimmt einen Impuls mit auf den Weg, der sie den Tag über begleitet. Im Coaching geht es um die individuellen Fragen, dafür hat jede/r 1 Stunde am Tag ein Einzelgespräch mit dem Coach. Es gibt Wegestrecken im Schweigen und im Reden. Das meditative dieser Tage darf nicht zu kurz kommen, denn die guten spirituellen Ideen brauchen Zeit und Ruhe. Das Wetter hat gut mitgespielt, wir sind nie nass geworden und haben erstaunlich viele Wegekilometer hinter uns gebracht, auch weil wir uns am 2. Tag ein wenig verlaufen haben. Das Murren hat sich in Grenzen gehalten. Auch, wenn dem einen oder anderen mal die Füße etwas schwer wurden, wir haben alledurchgehalten. Ein Paar Wanderschuhe haben den Geist aufgegeben und wurden in der nächsten städtischen Gegend ersetzt. Trotz Anstrengung und vieler Wege auf Asphalt war die Stimmung in der Gruppe gelöst, wohlwollend und sehr konstruktiv. Ein nächstes Wandercoaching wird mehr auf den Rothaarsteig gehen müssen, da ist das Laufen auf Waldboden leichter. Gute sportliche und inhaltlich effektive Tage liegen hinter uns.
Jutta Mügge, Coach


Der Rote Faden – ein neues Angebot von weiterbildung live

Sie spüren, dass
-    Ihre Zukunft lockt;
-    Ihre Begabungen ins Spiel kommen wollen;
-    Ihr Leben von einer weitreichenden Entscheidung getragen werden will;
-    Neues anklopft;
-    Sie den ständig wechselnden Bedingungen etwas Tragfähiges entgegensetzen wollen;

Es geht um das, wofür sich Ihr Leben lohnen soll, eine tiefere Verankerung, Sinnerfüllung, neue Motivation. Vielleicht spüren Sie einen Ruf, der Sie in Neues lockt. Hier erfahren Sie mehr .


Betriebliches Gesundheitsmanagement

Wie Sie die Arbeitskraft, Arbeitsmotivation und Gesundheit Ihrer MitarbeiterInnen mobilisieren und dynamisch erhalten

Gesundheitsmanagement

Tagesworkshop für Verantwortliche in Betriebs-/Personalrat, Mitarbeitervertretung und Personalressort sowie Gesundheitsbeauftragte
Donnerstag, den 23. April 2015, 10 bis 17 Uhr, Schloss Thurn/Heroldsbach (Oberfr.)

Weitere Informationen finden Sie hier (pdf).